GOÄ und EBM

allgemeine Fragen zum Impfvorgang

GOÄ und EBM

Beitragvon Jana » 15 Jan 2015, 10:10

Frage 1:
Bei Patient mit Indikation Risiko für Beruf werden bei der Influenzaimpfung Privatziffern obwohl der obere Punkt bei EBM in der Datenübernahme sitzt. Bei der Ziffer selbst dann bei GOÄ und das lässt sich nicht ändern.

Frage 2:
Bei einem Patient wurde die Auffrischung für Pertussis über die Tetanusimpfung durchgeführt, trotzdem wird eine Auffrischung für in 10 Jahren angezeigt.

MfG
Jana
Jana
 
Beiträge: 8
Registriert: 15 Jan 2015, 09:14

Re: GOÄ und EBM

Beitragvon strub » 15 Jan 2015, 14:36

Frage 1: Indikationen aufgrund eines beruflichen Risikos werden i.d.R. privat abgerechnet, da der Arbeitgeber in der Folge die Kosten übernimmt.
Frage 2: Ich schätze, es handelt sich um eine Frau im "gebärfähigen Alter" (dies ist in Impfdoc programmtechnisch bis 45 Jahre eingestellt). In diesem Fall soll Pertussis laut STIKO im 10 jährigen Intervall aufgefrischt werden. Erkennbar ist die Regel an einem blau eingefärbten "I" in der Spalte "Besonderheiten". Durch Klick darauf zeigt Impfdoc die Hintergrundinfos an:
PertussisIndikation.gif
Anja Strub
Insitut für medizinische Information
strub
 
Beiträge: 254
Registriert: 04 Jun 2008, 08:24
Wohnort: Freiburg


Zurück zu Impfen



cron